Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite Ihr Standpunkt: AMÖ-Zertifikat HomeKontaktImpressum Impressum
Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite

Adressen von Speditionen
Geografische Suche nach Speditionen
AMÖ-Zertifikat
Einigungsstelle
Finanzielles
Öffentlicher Dienst
Ratgeber Umzug
Tipps und Tricks
Umzugs-ABC
Versicherung für Ihren Umzug
AMÖ-Zertifikat: Zeichen für Qualität bei Spediteuren

Wer umzieht und seinen gesamten Hausrat einem Möbelspediteur anvertraut, möchte sicher gehen, dass sein Eigentum auch in guten Händen ist. Für Sie als Umziehenden gibt es eine einfache Möglichkeit, sich die Zuverlässigkeit Ihres Spediteurs belegen zu lassen. Lassen Sie sich das aktuelle Zertifikat des Bundesverbandes Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. für das laufende Jahr vorlegen.

Sie können auch gerne die Liste der Möbelspediteure mit dem AMÖ-Zertifikat bei uns als PDF-Dokument herunterladen oder in gedruckter Form kostenfrei anfordern. Auf 28 Seiten sind rund 850 Umzugsspeditionen aus dem gesamten Bundesgebiet, sortiert nach Postleitzahl, aufgelistet. Eine kurze E-Mail genügt.

Grundvoraussetzung für das Zertifikat ist die Erfüllung der sozialversicherungsrechtlichen Pflichten. Sie laufen somit bei einem AMÖ-zertifizierten Unternehmen nicht Gefahr, zum Auftraggeber von Schwarzarbeit zu werden. Gerade dieser Punkt ist angesichts der neuen Gesetzeslage zur Bekämpfung der Schwarzarbeit nicht zu unterschätzen.

Mitgliedsunternehmen, die das Zertifikat besitzen, wurden hinsichtlich der Erfüllung der gesetzlich vorgeschriebenen Berufszugangsbestimmungen - Fachkunde, finanzielle Leistungsfähigkeit und persönliche Zuverlässigkeit - behördlich überprüft. Sie haben sich zur Beachtung der nachfolgend aufgeführten Kriterien verpflichtet:

  1. Nach den Grundsätzen und Regeln eines ordentlichen Kaufmanns zu arbeiten.
  2. Ein übersichtliches und detailliertes Angebot zu erstellen.
  3. Gründlich und umfassend zu beraten und eine Leistungsbeschreibung als Bestandteil des Umzugsvertrages beizufügen.
  4. Ausführlich über Versicherungs- und Haftungsbestimmungen zu informieren.
  5. Mit seriösen Versicherern zusammenzuarbeiten.
  6. Als Umzugsberater, Transportleiter und Packer sowie für vereinbarte Handwerkerleistungen Fachpersonal einzusetzen.
  7. Umweltverträgliche Verpackungsmaterialien zu benutzen. Fahrzeuge zu verwenden, die für die Beförderung von Möbeln besonders eingerichtet und ausgerüstet sind und dem derzeitigen Sicherheitsstandard entsprechen.
  8. Geeignete und sichere Möbellager und Standplätze für die Fahrzeuge vorzuhalten.
  9. Korrekte, nachprüfbare Abrechnungen zu erstellen.
  10. Bei Meinungsverschiedenheiten mit dem Kunden dem Spruch der Einigungsstelle der AMÖ zu folgen.